Sanierung der historischen Gegebenheit

Nach unten

Sanierung der historischen Gegebenheit

Beitrag  cp am Fr Jul 31, 2009 8:05 am

so meine damen und herren,

jetzt ist also die sanierung endlich angelaufen und auch wenn es keine untersuchungen an der treppe, am turm gibt und damit die fällung der kastanien als völlig sinnfrei anzusehen ist, wird doch auf der ostseite kräftig geld gepumpt. find ich gut, denn die wirtschaft hat es nötig.
wem ist eigentlich bekannt, dass es dort auch, wie nicht ganz unbedeutend zu betrachten, punktuelle grundwasserabsenkungen geben soll? falls jemand etwas zum thema weiss oder sich äussern möchte, hier ist der richtige platz. denn von offizieller seite wurden wohl weder nachbarn, noch beteiligte ämter in das verfahren und die vorteile bzw. auch nachteile, eingeweiht.

nun ist das thema grundwasserabsenkung gerade für historische gebäude in der umgebung nicht gerade ein auf-die-leichte-schulter nehmbares. denn was geschieht, wenn der boden in seiner struktur verändert wird, sollte doch gerade an der baustelle gut beobachtet worden sein. er weicht sich auf, lässt luft, sauerstoff an die tragenden fundamentbauteile.
die anlieger des junkerendes sind, wenn informiert, nicht klar in der kenntnis, was das für ihre gebäude bedeuten kann. ich weiss auch nicht, ob sich der auftraggeber der gefahren bewusst ist, oder ob er es abwiegeln und unerwähnt einfach geschehen lassen möchte. wäre mal toll, wenn darüber eine offizielle seite was sagen könnte und/oder wenn hier mehr informationen fliessen könnten. wie gesagt, wird ja nicht so offen über die reparatur erzählt: es wird die ostseite abgetragen und wieder mit historischen baustoffen aufgebaut. das ist doch recht wenig, wenn der boden in mitleidenschaft gezogen werden soll. also, klare fragen: wird eine punktuelle grundwasserabsenkung vorgenommen? und sind die anlieger im umkreis von 500 metern informiert?! das kann sogar noch die kirche in ihrer alten substanz treffen.

in besorgter beobachtung der lage
/c.
avatar
cp

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 05.05.09
Ort : im Norden

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sanierung der historischen Gegebenheit

Beitrag  Don van Vliet am Mo Aug 10, 2009 11:59 am

Ich halte die Informationspolitik des Landkreises - gerade für direkt betroffene Bürgerinnen und Bürger - für absolut nicht hinnehmbar. Aber es scheint wenige Menschen zu geben, die das bedrückt oder wirklich interessiert,
Wie man ernstlich den Herren Wollny oder Schulze trauen kann, ist mir ein Rätsel.
avatar
Don van Vliet

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 05.05.09
Alter : 55
Ort : Brome

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sanierung der historischen Gegebenheit

Beitrag  cp am Do Aug 20, 2009 12:31 pm

es soll wohl mittlerweile ein gutachten geben, dass die anwohner beruhigt.
aber der direkt anliegende hof ist nicht darin eingeschlossen. das ist alles
noch nicht bestätigt. grundwasserabsenkung ist riskant, substanz kann
dauerhaft flöten gehen. das sollte sich der auftraggeber klar machen.
avatar
cp

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 05.05.09
Ort : im Norden

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sanierung der historischen Gegebenheit

Beitrag  cp am Mo Sep 07, 2009 4:37 pm

zu dem thema möchte ich auch noch anmerken, dass wohl die kastanien und linden kaum
eine grosse chance gehabt hätten, wenn die standartisierte grundwasserabsenkung über
einen längeren zeitraum gelaufen wäre. dann wären die bäume abgestorben und hätten
gefällt werden müssen. um diesem umstand zu entgehen, kann es auch gut sein, dass sie
vorher unter anderen gründen dem rat des fleckens vors knie geworfen wurden. wie der
agiert hat, ist ja genügend gewürdigt worden und hat auch ausreichend erkenntnisse
gebracht.
es muss beobachtet werden, wie sich die flora um die burg verhält.
avatar
cp

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 05.05.09
Ort : im Norden

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sanierung der historischen Gegebenheit

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten